Susanna Andreini

Schon als Kind wusste ich tief in mir, dass ich ein musischer Mensch bin – Schauspielerin, Schriftstellerin, Malerin, Sängerin, Bildhauerin, ….alles zusammen, ja, das wollte ich werden!  – Bereits  als kleines Mädchen erlebte ich zudem Wahrnehmungen, die meine Umwelt nicht immer verstand, als „sehr fantasievoll“ einordnete  – und die erst mit heutigen Erkenntnissen über menschliches Bewusstsein beschrieben werden können.
Bis es soweit war, als Künstlerin und hellsichtige Mentorin für Potentialentfaltung die Bühne der Welt zu betreten, musste ich viele, oft verschlungene Pfade gehen. Besonders dankbar bin ich heute für die Krise, die ich in den 90er Jahren durchmachen musste, denn sie öffnete die Tore in all die beglückenden Welten, in denen ich heute lebe
So sehen die Kompetenzen aus, die ich heute innehabe:
Meine Hochsensibilität und Hellsichtigkeit –  mein reflektiertes KünstlerinSein als Essenz meiner Selbst – the art of presence –   weiters Clownerie-, Körper- und Stimmarbeit an der Internationalen Schule TUT für Tanz, Theater & Clownerie,  von Hannover –   Stimme, Joik und Gesang bei Catarina Lybeck, Yella Schwarzer, Elli Schuen, über ein Jahrzehnt Theater-Zusammenarbeit  mit Walter Anichhofer, LeCoq-Schule Paris,  Analytische Archetypenarbeit und Transformation nach C.G. Jung –  Energie-Intuitions- und Licht-Arbeit –  Strömen –  Schamanisches Tun –  Schoßraumarbeit nach Mayonnah Bliss, Grandmother Arapata und Gabi Pröll, u.a., sowie Göttinnenarbeit und Weiblichkeitsarbeit nach Chamelie Ardagh (Awakening Women) –
Und dann natürlich vielfältige Erfahrungen auf unterschiedlichsten großen und kleinen Bühnen sowie seit 2000 in Coaching & Mentoring – und kurz gesagt: alles, was ich vom puren Leben gelernt habe!
All dies entwickele ich stetig und lebendig in meinem Schaffen weiter…Herzlich willkommen in „meinem“ Universum!

Welturaufführungen – Vernissagen – Performances –
Film- und Buchpräsentationen

2008 MARTHA SCHLICKSBIER – Die Handtasche einer wahren Dame ist ein eigenes Universum. FigurenSchauSpiel, Schauspielhaus Salzburg, u.a.
2009 MARTHAS SCHLICKSBIERiger ABEND MIT LIED, Kleines Theater Salzburg, TheaterObjekt Hallein, u.a.
2010 EINE PRISE BAUBO – Figurentrickfilm über die Göttin Baubo, in Stop-Motion, u.a.: Internationale Sommerakademie Salzburg, Frauenbüro der Stadt Salzburg: StadtDialoge
2011 MORE THAN A PUPPET – Vernissage mit Buchpräsentation und Performances, Galerie Toplev
2012 OTTO MOTZT – FigurenKunstobjekte und Texte, Museum der Moderne Salzburg
2013 LIVING PEOPLE – LES GENS VIVANTS – Die lebenden Leute, Ausstellung mit Buch & Performance in deutsch-englisch-französisch, The English Center, Salzburg
2014 FÜLLE und STILLE – Performance zur Eröffnung der AtelierGalerie Susanna Andreini im Gutshof Glanegg
2017 PERSONAL STRUCTURES  im Rahmen der Art Biennale in Venedig 2017, Palazzo Mora mit drei FigurenKunstobjekten und dem Kunstfilm „Woman in Red and the Awesome Oh!“
2018  JOIK FOR ONE, energetisch-gesangliche Performances
für 1 Zuschauer*in, ganzjährig, AtelierGalerie Susanna Andreini
2019 „…spülte Liebe die uralten Göttinnen an die Gestade unserer Zeit.” Installation & Performance, im Rahmen von Salzburg -Stadt der Liebe, AtelierGalerie Susanna Andreini

KiNDERKiSTE: Mit viel Liebe und Hingabe habe ich von  2003  – 2016 auch FigurenSchauspiele für Kinder und Familien gemacht , an vielen Orten Welturaufführungen gezeigt und KinderAtliers geleitet.

Preise und Stipendien

2008 LandesKulturförderpreis „Wahre Landschaft“ des Landes Salzburg
2010 und 2011 Künstlerisches Arbeitsstipendium der Stadt Salzburg für Forschung und Figurenbau
2012 Künstlerisches Arbeitsstipendium der Kulturellen Sonderprojekte des Landes Salzburg
2016 Preis des Kulturfonds der Stadt Salzburg für Kinder-und Jugendprojekte. Hier geht’s zum filmischen Kurzporträt  von Schaller 08.
2017 Würdigung der bisherigen künstlerischen Arbeit durch die Stiftung Pro Salzburg

All das wäre nie möglich ohne mein weltbestes Team:

Walter Anichhofer – Regie
Leonore von Stauss, Sigrid Gerlach Waltenberger, Anna Gruchmann –
Musik und Komposition
Helmut Wegenkittl  – Grafik , Fotos & Website
Eva Teja Tschiderer – Fotos & Assistenz
Christina Wagner-Berger – Fotographie

Harald Schöllbauer – Bühnenbau
Pia Tschiderer, Sebastian Doringer – Assistenz Bühnenbau

Cordula Hilmer – Webassistenz
Betty Trobisch, Gaëlle Guicheney – Übersetzung
Catarina Lybeck  – Musikregie

Bernhard Braunstein – Filmregie
Marie-Thérèse Zumtobel – Kamera