Was steckt hinter dem Klang Bild Raum?

In dieser Wirklichkeit, die Klang, Bild und Raum ist, geht es uns darum, musisches Sein zu erforschen, mutig und authentisch zu leben und im öffentlichen Raum – in einem ehemaligen Geschäftslokal mit Vitrine – für unsere BesucherInnen sichtbar zu machen.
Eine Performance über zwei ganzen Monate also, in dem wir unseren musischen Impulsen folgen – und Du dabei sein kannst. Sie entsteht im Moment unseres gemeinsamen Seins dort und entwickelt sich von Tag zu Tag.(Daher ist es auch interessant, öfter dabei zu sein.)

Inspiriert ist unser künstlerisches Konzept unter anderem von der Glücksforschung Jean Liedloffs („Auf der Suche nach dem verlorenen Glück“).
Analog zum Willkommen Heißen von Gästen, ohne diese mit Erwartungshaltungen zu bedrängen, bieten wir an, im Klang Bild Raum einfach mit uns zu sein.

Was ist damit gemeint?

Small Talk, intellektuelles Bewerten oder Sprechen über irgendetwas anders außerhalb des Raums (z.B.Tratsch, Erzählen über kreative Hobbies, andere Kunstprojekte, Fragen nach der Einrichtung,…) und Ähnliches sind im Klang Bild Raum nicht nötig oder sinnvoll.
Stattdessen laden wir ein, die Möglichkeit einer klaren Präsenz dessen, was im Moment ist, in sich zurück zu erinnern und zuzulassen.
So kann es sein, dass Du den Raum betrittst und eine von uns Marimba spielt, während die andere einem Bewegungsimpuls folgt, ruht, oder schreibt…
Ein freundlicher Augen-Blick sagt dir, dass wir dein Eintreten wahrnehmen – und du kannst dich einfach im Raum dorthin begeben, wo es dich hinzieht, dich auf einem Sessel niederlassen vor den Gemälden, oder mal still vor dich hinschauen, der Musik lauschen, uns zuschauen,  – und im Moment ankommen und eintauchend verweilen…

Möglicherweise entspinnt sich etwas später ein Gespräch über die Bilder – und dieses kann nun bereits auf der tieferen Ebene stattfinden, da auch du dem Raum Raum gegeben hast – und seine Wunder in dich einlässt.
Was machen die Bilder mit dir? Was siehst du während die Marimbaklänge den Raum erfüllen? Was erlebst du im Moment? Ändert sich dein Schauen, wenn die Musik sich ändert? Wer begegnet dir in den Bildern? sind zum Beispiel Fragen, die auf ein lohnendes Terrain führen und weitere Räume öffnen.

Wir praktizieren dieses entspannte Nicht-Wollen bereits länger – und erleben folgende Rückmeldungen von unseren BesucherInnen:
Ein Ausatmen
Empfinden von Freiheit

Sich-Angenommen fühlen
Große Erleichterung stellt sich ein
Zu-Sich-Finden
Unaufgeregtheit, Schlichtheit, die wohltut
Tränen der Berührtheit
Innere Ruhe ist (wieder) da.

Die Gemälde öffnen sich nun und es können ihre tieferen Schichten wahrgenommen werden.
Die Seele beginnt mitzuschwingen, ein Erleben von Glück stellt sich ein. Freude taucht auf, ein spontaner Impuls, sich zur Musik zu bewegen…. Kindheitserinnerungen,….
Dies und Ähnliches wirst auch du im Klang Bild Raum erleben, wenn du dich einlässt.
Das wünschen wir dir von Herzen!

Auch wenn du eine junge Mama bist und dein Kind stillen möchtest, bist du bei uns herzlich willkommen!

Auf bald, im Klang Bild Raum!

Susanna Andreini und Martina Weninger

zurück zum Klangbildraum

 

 

 

 

 

 

 

www.instagram.com/susanna_andreini_artist/

www.instagram.com/weninger.martina/