Ein neuer Abschnitt im künstlerischen Schaffen ist immer etwas ganz Besonderes.
Da ist Staunen, was durch meine Hände in die Welt kommt, eine kindliche Neugierde auf das
vor mir liegende unbekannte Land, ein herztiefes Freuen – und tiefe Dankbarkeit.

Im Advent 2019 hat mich mitten in einem Moment der Stille eine neue Kunstrichtung gerufen. Ich kenne diese Situationen in meinem Leben als Künstlerin, wo ich tief in mir plötzlich ganz klar weiß: nun tut sich ein neuer Weg auf. Neue Landschaft will erforscht werden, neue Werke wollen durch mich ins Leben kommen. Ähnlich einer Schwangerschaft erlebe ich diese Prozesse,
und so habe ich mein „Kunstbaby“ ein Jahr lang genährt und getragen und stehe nun da, diesmal mit der  neuen „Bühne Leinwand“ –  und zeige mich der Öffentlichkeit  mit dem Empfinden jenes Hesse’schen Zaubers in mir, der jedem Anfang innewohnt…

Ja, auf der „Bühne Leinwand“ erzähle ich nun meine Geschichten – Wirklichkeiten von Seelenwelten – meinen? und –  auf jeden Fall kollektiven, mit allen in Resonanz gehenden.

Und siehe da! –  Als Kreationen einer nun malenden Figurenfrau kann es wohl nicht anders sein – auch hier zeigen sich Gesichter, Figuren, Wesen aller Arten.

In  Ölgemälden, die so stark nach mir als ihrer „Mutter“ gerufen haben, zeigen sich nun „begehbare Landschaften“, in die sich die Betrachtenden tief hineinsaugen lassen können,
um durch einen langsamen und bewußtseinserweiternden Schauprozess die in den Bildern inne liegenden Geschehnisse, Symbole, Figuren und wesenhafte Existenzen zu erkennen – und mit ihnen zu kommunizieren, sich von ihnen beschenken zulassen.

Die Güte der Seele, Detail

Sie.Malt.

…ist ein GesamtKunstprojekt, bei dem es mir, außer gerne vertiefte Einblicke in meine Werke zu geben, auch besonders am Herzen liegt, Interessierten eine Wahrnehmungsschule des Schauens anzubieten, der fortlaufend gefolgt werden kann. In der Reifungsschritte der eigenen Wahrnehmungsfähigkeit geschehen dürfen.Dafür habe ich erstmals die Präsentationsebene der Social Media, respektive Instagram gewählt :

 #SieMalt #Schauschule #susannaandreini
Ein Jahr lang habe ich mit der Kamera immer wieder mein Schauen eingefangen und tue dies auch weiterhin….Es ist mein Prozess des Malens vor dem Malen….
So kann nun der Blick der Künstlerin auch der Blick von interessiertem Publikum werden.
Das Eingangstor in diese neue Welt des Schauens liegt bereits in jeder und jedem.
Der Präsentationsbeginn des Kunstprojekts Sie.Malt. ist am 1. Dezember 2020 auf Instagram – mit meinem Lieblingszitat von Erich Kästner: Die meisten Menschen legen ihre Kindheit ab wie einen alten Hut. Sie vergessen sie wie eine Telefonnummer, die nicht mehr gilt. Nur wer erwachsen wird und Kind bleibt, ist wahrer Mensch.

 

 

 

Du/Sie möchten gern mehr von den Entstehungsprozessen und Hintergrundgeschichten meiner Gemälde erfahren? Patrons haben das große Vergnügen, meine Gemälde live und zur Gänze zu sehen, an Art Sessions teilzunehmen, mit mir vertiefende Gespräch zu führen, u.v.m.
Meine nährenden Kunst-und Weisheitsperlen sind wunder-voll energetisierende Inseln im Alltag. Seien Sie herzlich willkommen und werde/n Sie hier Friend of my Art.
Ich freue mich so sehr über alle, mit denen ich eine 
nähere Beziehung pflegen darf.

Du/Sie haben meine Gemälde nun schon ein bisschen kennengelernt und sind konkreter interessiert? Du/Sie suchen nach einem passenden Bild für Ihre Wohn-Büro-oder Praxisräume? Du/Sie haben Gefallen gefunden an dem, was ich auf Instagram zeige? Dann nur Mut, rufe/n Sie mich einfach an.
Ich freu mich sehr über Ihre Kontaktaufnahme jetzt

Zu Friend of my ART