Wie kam es dazu?
Einem Ruf meines Herzens folgend habe ich 2021/22 die Ausbildung für Tierkommunikation an der Akademie für Lesen im Morphischen Feld und Tierkommunikation (Birgit Haufer) gemacht – und freu mich so sehr, dies nun in die Welt zu bringen!
Ein lebenslustiger Airdaleterrier namens Axel und zwei Wellensittiche waren in meiner Kindheit und Jugendzeit meine liebsten Gefährten. Ich ging jahrelang mit Begeisterung reiten und vertiefte mich in Literatur über Pferdeflüstern statt in Matheaufgaben.Dann folgten Jahre, in denen ich Hundetante für eine entzückende Golden Retriever Lady sein durfte, Kater Tommy, diverse Hamster, Mäuse – auch Wildmäuse – bemuttert habe – und seit 2020 bereichert mein geliebter Flat Coated Retriever Léon mein Leben und mein Atelier. 🙂

Eine Künstlerin, die mit Tieren spricht? Wie geht das zusammen?
Der gemeinsame Nenner heißt Hellsichtigkeit, oder auch Hellfühligkeit und Hellwissen.
Diese angeborenen und seit den 90er Jahren intensiv weiterentwickelten Begabungen (siehe Vita, Link unten) helfen mir bei Mensch und Tier tief zu spüren, weit zu sehen, Erkenntnisse zu bekommen, konkret zu transformieren und so bestmöglich zu unterstützen. Dies tue ich voller Hingabe und Freude in meinen Mentorings für Musen und nun auch als Tierkommunikatorin.
So kann ich auf der Ebene des morphischen Feldes (Entdecker: Rupert Sheldrake) eben auch mit Tieren natürlich und unkompliziert kommunizieren, sie direkt nach ihren Bedürfnissen und Wünschen fragen, Probleme auflösen, usw.
Es ist übrigens genau dieselbe Ebene, auf der sich die Tiere sowieso miteinander verständigen.

Wenn auch Du Dich danach sehnst, eine tiefere Beziehung zu deinem geliebten Tier zu entwickeln, sei mir herzlich willkommen!

zurück zu: Tierkommunikation

Kategorien: Allgemein